Menu
Gastbeiträge / Mindfulness und Spiritualität

Wie ich Spiritualität im Business lebe – ein Beitrag von Ariadne von yomela.de

Spiritualität im Business leben


Spiritualität im Business – Das mag für den einen oder anderen erst einmal widersprüchlich klingen. Aber wenn wir genauer hinschauen, stellen wir fest, wie sehr Spiritualität uns in unserem täglichen Businessalltag unterstützen kann.

Spiritualität im Business hilft mir, Entscheidungen zu treffen.


Gerade als Selbständige bzw. Unternehmerinnen haben wir tagtäglich unzählige Entscheidungen zu treffen, kleine wie große und das oft schnell und ohne Absprache mit anderen. Fluch oder Segen? Für mich definitiv Segen und genau da kommt das Thema Spiritualität ins Spiel.


Für mich hat Spiritualität ganz viel damit zu tun, mit mir selbst verbunden zu sein, meiner Intuition zu folgen und mir und dem Leben zu vertrauen. Oft heißt es ja, einige Menschen haben einfach eine bessere Intuition als andere. Ich denke, wir alle haben eine sehr gute Intuition. Die Frage ist nur, wie sehr wir uns mit ihr verbinden, sie zulassen, anerkennen, wertschätzen und ihr folgen.

Ich bin überzeugt, dass wir meist schon alle Antworten in uns tragen. Die Kunst ist nur, den Zugang zu ihnen zu erhalten bzw. zuzulassen.


Im Grunde sprechen wir hier vom typische Bauchgefühl. Wir kennen es alle, egal ob wir uns als besonders spirituell bezeichnen oder nicht. Genau dieses Bauchgefühl weist uns Menschen schon seit Jahrtausenden den Weg – warum nicht auch im Business.


Daher mein Tipp: Hör auf Dein Bauchgefühl, auch im Business!

Es macht alles so viel einfacher. Und nicht nur das – Entscheidungen die Du aus dem Bauch heraus triffst, bringen Dich erfahrungsgemäß auch sehr viel schneller ans Ziel.

Wie zeigt sich das nun konkret in meinem Businessalltag?

Spiritualität im Business leben

Ich persönliche treffe Entscheidungen auf 2 verschiedenen Wegen:

Wann immer möglich, versuche ich meinem ersten Impuls zu folgen. Denn genau der ist eigentlich so gut wie immer der richtige. Das ist sozusagen die Optimalsituation. Eine Entscheidung steht an, ich habe sofort eine Idee dazu und handele umgehend danach.
Doch oft schaltet sich auch bei mir der Verstand schneller ein, als ich den Impuls aus meinem Unterbewusstsein wahrnehmen kann.

Dann kommt Weg Nummer 2 ins Spiel. Ich lasse eine Entscheidung bewusst ruhen oder wie ich gerne sage „arbeiten“ – das typische „etwas sacken lassen“. Denn ich weiß, dass mein Unterbewusstsein sehr viel weiser ist als mein Verstand. Und ich vertraue genau darauf.

Wie kannst Du Dein Unterbewusstsein dabei unterstützen? Mir persönlich hilft es hier, zur Ruhe zu kommen, abzuschalten, mir gezielt Zeit für mich zu nehmen. So erlaube ich meinem Unterbewusstsein zu „arbeiten“ und öffne mich wieder für seine Impulse.

Spiritualität im Business hilft mir, Herausforderungen zu meistern.

Spiritualität im Business hilft mir aber auch schwierige Situationen und Herausforderungen zu meistern. Denn natürlich läuft auch bei mir nicht immer alles nach Plan. Hier hilft mir der Gedanke, dass am Ende alles für mich ist. Durch dieses Grundvertrauen verzettel ich mich seltener in einer negativen Gedankenspirale oder Selbstvorwürfen. Ich kann Niederlagen leichter annehmen und negative Gefühle auch wieder gehen lassen. Ich kann mich schneller wieder positiv ausrichten, nach vorne schauen. Ich weiß einfach, dass am Ende alles Sinn macht und ich nur weiter meinen Weg zu gehen brauche. Das widerum hilft mir, dranzuzbleiben, auch wenn sich Erfolge vielleicht nicht so schnell einstellen, wie ich es gerne hätte.

Spirituelle Praktiken wie z.B. das regelmäßige Meditieren helfen mir ganz konkret, meine Gedanken schneller wieder bewusst in eine positive Richtung zu lenken.

Spiritualität im Business hilft mir, Ziele zu setzen.

Spiritualität im Business leben

Spiritualität im Business hilft mir auch, meinen ganz persönlichen Weg zu finden und zu gehen. Durch die Verbundenheit zu mir selbst, kann ich mich leichter von äußeren Zwängen und Strukturen lösen – von all dem „man sollte“ und „ich müsste“, mit dem wir so oft im Außen konfrontiert werden.

Wenn ich mit mir selbst verbunden bin, meine Werte kenne und meine Gefühle gut deuten kann, kann ich gängige gesellschaftliche Ziele in Frage stellen, für mich bewerten und mich bewusst dafür oder dagegen entscheiden. Wie möchte ich mein Business aufbauen? Was möchte ich damit erreichen? Aber auch, wie möchte ich mich dabei fühlen?

Spiritualität kann uns dabei helfen, diese Fragen für uns immer wieder neu zu beantworten.
Dabei können große Visionen entstehen. Aber ich mache auch immer häufiger die Erfahrung, dass meine Intuition mir auch im Alltag den Weg weist und mir die nächsten kleinen Schritte aufzeigt.

Kennst Du das, wenn gewisse Themen, Ideen oder Aufgaben immer wieder aufploppen? Manchmal aus dem Nichts. Auf einmal denkt man dann „Ja, das sollte ich unbedingt machen!“ Aber Vorsichtig, ich meine hier nicht diese Gedanken à la „Oh nee, das müsste ich ja eigentlich auch noch machen.“. Es ist viel mehr ein freudiger Gedanke, der sich gut anfühlt und Dich fast ein wenig aufgeregt sein lässt.

Auch diesen Impulsen dürfen wir mehr folgen. Denn unser Unterbewusstsein sendet uns diese Impulse nicht umsonst.

Spiritualität im Business hilft Dir, Deine Ziele zu erreichen.

Spiritualität im Business leben

Last but not least hilft Dir Spiritualität im Business zudem auch, Deine Ziele zu erreichen. Kennst Du diese zufälligen Träumereien, wenn man voll und ganz in eine andere Welt abtaucht und sich alles super real anfühlt, man alles in den lebendigsten Farben und Nuancen ganz genau vor sicht sieht?

Im Grunde ist das Visualisieren und somit Manifestieren Deiner Ziele nichts anderes. Nur, dass Du Dich hier ganz bewusst mit Deinen Zielen verbindest. Alles ist am Ende Energie und jeder hat seine ganz eigene energetische Schwingung. Das ist bereits wissenschaftlich bewiesen.

Hinzu kommt: Gleiches zieht immer Gleiches an. Auch das kennt eigentlich jeder aus seinem Alltag. Versuch mal mit einer super üblen Laune andere Menschen zum Lachen zu bringen. Keine Chance!

Daher ist es so mächtig, sich bereits emotional mit seinen Zielen zu verbinden, in sich hineinzuspüren und sich zumindest in Gedanken schon voll und ganz darauf einzulassen. Denn dann erzeugen wir bereits genau die Energie bzw. Schwingung, die wir uns für die Zukunft wüschen, und ziehen sie auch im realen Leben an.

Die Magie nimmt ihren Lauf.

Warum das Gesetz der Anziehung also nicht auch bewusst im Business nutzen, um auch dort schneller seine Ziele zu erreichen?

Und wenn mich doch einmal große Zweifel überkommen …

Auch bei mir gibt es natürlich Momente, in denen mich Zweifel überkommen und alles nicht so recht zusammenpassen möchte. Momente, in denen mir die Verbindung zu meiner Intuition unheimlich schwer fällt und mein Vertrauen ins Wanken gerät. Wir alle haben mal Momente, die uns überfordern. Momente, in denen wir vieles in Frage stellen und den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen.

Oft sind das die Momente, in denen der Verstand die Intuition einfach lauthals übertönt. Wir beginnen alles in Frage zu stellen. Doch wenn der Kopf zu laut wird, drehen wir uns gedanklich häufig im Kreis. In diesen Momenten hilft mir Julias Coaching mit Orakelkarten enorm. Die Karten bilden auf magische Weise die Brücke zurück zu meiner Intuition.
Sie helfen mir, die verschiedenen Puzzleteile wieder zusammenzufügen und mich auf das Wesentliche zurückzubesinnen.

Manchmal brauchen wir halt auch im Inneren einfach einen kleinen Wegweiser.

Über die Autorin

Der Beitrag ist von Ariadne von Yomela. Yomela steht für Yoga, Meditation, Lebensfreude & Achtsamkeit und ist ein Marktplatz für persönliche Weiterentwicklung.

Ariadne teilt auf Yomela zahlreiche Artikel zum Thema Persönlichkeitsentwicklung und gibt hilfreiche Tipps, diese in den Alltag zu integrieren.

No Comments

    Leave a Reply