Menu
Enthält Werbung / Mindfulness und Spiritualität / Selbstständigkeit

Sanfte Routinen für deinen Home Office Alltag

Routinen für's Home Office

Ich arbeite schon viele Jahre im Home Office und liebe es seit eh und je. Ich kenne allerdings auch die Herausforderungen, die es im Home Office Alltag als Selbstständige oder auch als Angestellte zu meistern gilt. Deshalb möchte ich dir heute sanfte Routinen für deinen Home Office Alltag vorstellen, die dir die Arbeit im Home Office hoffentlich erleichtern und deine Konzentration fördern.

Gönn’ dir Schokolade

Wie oft kommt es im Home Office vor, dass wir uns zwischen To Do-Listen, Zoom Calls und E-Mails kaum eine Pause gönnen? Ich finde viel zu oft! Deshalb schlage ich dir vor, regelmäßig im Home Office bewusst kleine Schokoladen-Pausen einzulegen. Dein Schokoriegel sorgt dafür, dass du dich kurz entspannt zurücklehnst, anstatt gleich zur nächsten Aufgabe weiter zu rennen. Krafttanken ist so unglaublich wichtig und manchmal hilft es auch, einfach nur die Seele baumeln zu lassen und achtsam zu beobachten wie ein zart schmelzendes, leckeres Stück Schokolade auf deiner Zunge zergeht. Ich gehe sogar noch weiter und schlage dir vor, dir für jeden Home Office Tag einen kleinen Riegel zur Seite zu legen und ihn dir jeden Tag eingebaut in ein “Ich sorge gut für mich”-Ritual auf deinen Schreibtisch zu legen.

Dark Nougat Croccante Riegel
Dark Nougat Croccante Riegel von VIVANI

Jetzt denkst du vielleicht, Schokolade ist nicht unbedingt gesund. Ich sage dir, es kommt darauf an, sich für die richtige Schokolade zu entscheiden. Ich schlage dir deshalb meinen absoluten Lieblingsriegel von VIVANI vor: Dark Nougat Croccante und zähle dir gleich noch die Vorteile auf:

  • Es ist ein kleiner 35 g Riegel und nicht gleich eine ganze Tafel
  • Dein Riegel ist vegan
  • Dein Riegel ist bio
  • Dein Riegel wurde mit Kakao aus nachhaltigen und fairen Quellen produziert
  • Die Verpackung deines Riegels ist plastikfrei
  • Dein Riegel enthält Haselnusskrokant
  • Wirklich guter Kakao ist gesund und fördert die Konzentration

Überzeugt? Dann besorg’ dir am besten eine Großpackung meines Lieblingsschokoriegels und zelebriere den Genuss in deinem Home Office. Übrigens: Wenn Haselnusskrokant nicht deinem Geschmack entspricht findest du bei VIVANI auch noch ganze viele tolle andere kleine Riegel.

Kaffeegenuss mal anders

Okay, ich weiß, Kaffee ist beliebt. Trotzdem ist er für einige Menschen gar nicht mal eine so gute Wahl. Zum Beispiel für Menschen, die viel Stress haben oder unter hohem Blutdruck leiden. Koffein regt nämlich die Nebennieren dazu an, Adrenalin zu produzieren. Für manche vermag so ein kleiner Push vielleicht beflügelnd wirken, doch auf Dauer bringt es vor allem eines: Stress. Das Aufputschen mit Kaffee erhöht außerdem den Blutdruck.

Sogar in deinem persönlichen Human Design Chart kannst du nachlesen, ob Kaffee gut für dich ist oder nicht. Ist nämlich dein Wurzelzentrum im Human Design nicht definiert, was bei 40% der Menschen der Fall ist, ist es ein guter Rat für dich auf Kaffee zu verzichten. Ich persönlich kann ein Lied davon singen. Sobald ich Kaffee trinke werde ich überdreht und meine Wahrnehmung verschärft sich auf echt unangenehme Weise.

Lieber koffeinfreien Kaffee trinken

Diese koffeinfreien Kaffeesorten werden dir gefallen

Jedoch weiß ich, dass der Verzicht für viele Kaffeetrinker nicht unbedingt leicht ist. Kaffee wird nämlich gerade deshalb so geliebt, weil er uns eine Auszeit bietet, was gleichzeitig vortäuscht, dass er unseren Stress reduziert. Er schafft es, dass wir unsere Gedanken schweifen lassen können, es uns gemütlich machen oder mit den Kolleg*innen im Büroalltag ins Gespräch kommen. Damit du auf diese angenehmen Aspekte des Kaffeegenusses nicht verzichten musst, schlage ich dir als sanfte Routine für deinen Home Office Alltag die wunderbaren Kaffeealternativen von Naturata vor! Naturata bietet eine breite Auswahl an geschmacklich wunderbaren Kaffeealternativen. Ich selbst habe mich sehr in die Cappuccino-Variante verliebt, kann dir aber auch die anderen Sorten wärmstens empfehlen. Du findest zum Beispiel folgende Sorten im Naturata-Sortiment:

Ich finde das ist eine ganz tolle Auswahl, wo sich bestimmt auch für dich eine wunderbare Kaffeealternative findet, mit der du dir schöne Genussmomente schaffen kannst.

Und noch eine Info on top: Durch die regionale Herstellung der Naturata Kaffeealternativen fallen wesentlich kürzere Transportwege als bei herkömmlichen Kaffees an. Und damit auch viel weniger CO2-Emissionen. Außerdem gibt es zu den Kaffee-Dosen Nachfüllbeutel, die für weniger Verpackungsmüll sorgen und klimaneutral hergestellt werden.

Mache regelmäßig Atemübungen

Ich sage dir, richtiges Atmen ist der Game Changer im Home Office. Schlechte Haltung, ungesunde Gewohnheiten, Stress oder zu wenig Bewegung können dafür sorgen, dass wir zu flach oder nicht tief genug atmen. Das wiederum kann dazu führen, dass sich unsere Konzentration verringert, wir Kopfschmerzen bekommen oder uns allgemein nicht so gut fühlen. Mit der richtigen Atemübung kannst du das verhindern und fühlst dich gleich viel frischer.

Nimm deinen Atem wahr

Oft reicht es schon, wenn du deine Hände auf den Bauch und/oder den Brustkorb legst und erstmal wahrnimmst wohin dein Atem fließt. Atme dabei tief durch die Nase ein und aus. Nimm dir Zeit für lange Atemzüge, die du aufmerksam beobachtest. Solltest du deinen Atem vor allem im Brustkorb und im Schulterbereich spüren, spricht das für eine flache Atmung, die auf Dauer nur den oberen Teil deiner Lunge versorgt. Diese Atmung ist eine sehr oberflächliche Atmung, die unangenehme Nebenwirkungen wie Angst und Panik mit sich bringen kann. Besser ist, tief in den Bauch einzuatmen, man nennt diese Atmung “Vollatmung” oder auch “Bauch- und Zwerchfellatmung”. Der Vorteil ist, dass du hier dein ganzes Lungenvolumen nutzt und du viel mehr Sauerstoff aufnimmst.

Atemübung 4711

4711 – dabei handelt es sich in diesem Fall nicht um Echt Köllnisch Wasser (was allerdings eine sehr gute Eselsbrücke ist), dafür jedoch um eine wirklich gute Atemübung gegen Stress.

Atme im Sitzen oder liegen 4 Sekunden lang tief durch deine Nase ein, atme 7 Sekunden lang achtsam durch deine Nase aus und führe diese Übung 11 Minuten durch.

Ich mag es beide Atemübungen miteinander zu kombinieren und während der 4711-Übung, meinen Atem mit meinen Händen wahrzunehmen – am besten natürlich in der Vollatmung. 😉

Richtig atmen

Bring mit gesunden Smoothie Bowls Farbe in deinen Home Office Alltag

Smoothie Bowls sind eine hervorragende Möglichkeit für dich, viel Obst und Gemüse auf einmal zu essen. Und gleichzeitig verbreitest du Summer Feeling durch ihr wunderhübsches Aussehen. Ich schenke dir jetzt zwei ganz einfache und super gesunde Rezepte:

Green Smoothie Bowl – eine Mischung aus Obst und Gemüse

Yellow Smoothie Bowl – viel gutes Obst

Smoothie Bowls mit getrockneter Jackfruit

Beide Rezepte tragen eine besondere Zutat in sich: Getrocknete Jackfruit! Jackfruit ist euch vielleicht als der Fleischersatz schlechthin bekannt. Jackfruit, wenn sie jung geerntet wird, ist geschmacksneutral und hat eine fasrige Konsistenz ähnlich wie Hühnchen. Wird sie reif geerntet schmeckt sie intensiv süß, ähnlich wie Mango oder andere Tropenfrüchte. Wenn du neugierig geworden bist und die Jackfruit ausprobieren möchtest, kannst du mit dem Gutscheincode “femclub” 10% bei Jacky F. sparen. Jedenfalls finde ich die getrocknete Jackfruit wunderbar als natürliche Süße in einer Smoothie Bowl!

Gutscheincode für Jacky F

Green Smoothie Bowl mit getrockneter Jackfruit

Green Smoothie Bowl mit getrockneter Jackfruit

Für die Green Smoothie Bowl brauchst du:

  • 2 Hände voll frischen Spinat
  • ½ reife Avocado
  • 100 g gefrorene Mango
  • 3 Schreiben getrocknete Jackfruit
  • 50 g Cashewkerne
  • Wasser (hier kannst du selbst entscheiden, je nach gewünschter Konsistenz)

Die Zubereitung ist ganz leicht. Einfach alle Zutaten zusammen in einen Hochleistungsmixer geben und 1-2 Minuten zu einer cremigen Masse vermixen. Mit Chiasamen und essbaren Blüten dekorieren und genießen!

Yellow Smoothie Bowl mit getrockneter Jackfruit

Yellow Smoothie Bowl mit getrockneter Jackfruit

Für die Yellow Smoothie Bowl brauchst du:

  • 200 g gefrorene Mango
  • ½ Banane
  • ½ Maracuja (falls diese schwer zu bekommen ist, kannst du sie auch weglassen)
  • 2 Scheiben getrocknete Jackfruit
  • 50 g Cashewkerne
  • Wasser (auch hier wieder nach Belieben, je nachdem, welche Konsistenz du erhalten möchtest)

Auch hier ist die Zubereitung super leicht. Einfach alle Zutaten in einem Smoothie Mixer zu einer cremigen Masse vermischen. Mit essbaren Blüten, Banane, gehackten Mandeln oder was du passendes Zuhause hast, dekorieren und genießen!

Smoothie Bowls mit getrockneter Jackfruit

Lass dich im Home Office von Kristallen unterstützen

Kristalle oder auch Heilsteine genannt sind eine wunderbare Form, um dich im Home Office Alltag mit der Energie zu umgeben, die gerade besonders förderlich für dich ist. Gut ist, wenn du deine Kristalle immer mit einer für dich stimmigen Intention auflädst. Ich habe für dich konzentrationsfördernde Kristalle, kreativitätsfördernde Kristalle und Kristalle gegen Stress herausgesucht. Die Grafiken dazu kannst du dir entweder bei Pinterest pinnen oder auf deinem Handy speichern, sodass du sie immer griffbereit hast.

Kristalle für mehr Konzentration
Kreativitätsfördernde Kristalle
Heilsteine gegen Stress

Challenge dich selbst, indem du Wassertrinken und Bewegung in deinen Alltag einbaust

Vielen Menschen fällt es schwer regelmäßig und genug Wasser über den Tag hinweg zu trinken und sich auch im Home Office ausreichend zu bewegen.

Mein Vorschlag für dich:

Hole dir zu jeder vollen Stunde ein Glas Wasser (mind. 200 ml), das du in der kommenden Stunde austrinkst. Nimm dir dann diese Auszeit gleichzeitig, um ein bisschen Sport einzubauen. Du kannst z.B. einen Hampelmann machen, sanfte Dehnungsübungen oder sogar ein paar Runden des Sonnengrußes einbauen. Wenn du eine Treppe im Haus hast, nutze sie und gehe sie mehrfach hoch und runter (rutschfeste Socken nicht vergessen! ;)).

Genug trinken

Handarbeit

Manchmal ist es einfach eine gute Idee, mal etwas völlig anderes zu machen. Vielleicht sitzt du viel zu viel am Computer und das Wetter ruft dich nicht gerade nach draußen. In solchen Momenten finde ich es schön, einfach mal wieder etwas mit meinen Händen zu kreieren. Manchmal mache ich Schmuck selbst oder lerne z.B. Makramee.

Ich muss gestehen, als ich das erste Mal Makramee machen wollte, ist das ganz schön in die Hose gegangen. Ich dachte ein wirklich einfaches Anleitungsvideo auf Youtube gefunden zu haben, was sich letztlich doch als ein wenig zu schwierig für meinen Anfängerstatus herausstellte. Also habe ich mich entschlossen mit einem Buch zu lernen, in dem die verschiedenen Knüpftechniken Schritt für Schritt erklärt sind. Das hat es mir deutlich vereinfacht und daher möchte ich dir an dieser Stelle das Buch “Makramee – 24 Lieblingsstücke zum Selbstknüpfen” empfehlen. Das Buch fühlt sich mehr wie eine Zeitschrift an. Der Inhalt ist sehr umfangreich und dir werden verschiedenste Knüpfmuster anschaulich Schritt für Schritt sowohl schriftlich als auch in Bildern erklärt. Dann gibt es 24 tolle Makrameevorlagen, angefangen bei Blumenampeln, über Taschen bis hin zum klassischen Wandbehang.

Peppe deinen Alltag mit kleinen Achtsamkeitsmomenten auf

Gerade im Home Office kann Ablenkung auch einfach mal echt gut tun, oder? Damit du deine Auszeit nicht mit endlosem Scrollen auf instagram verbringst, möchte ich dir die kleinen Ritualkärtchen “Magic Mantras” von arsEdition vorstellen. Auf 50 verschiedenen Ritualkärtchen werden dir wunderschöne Vorschläge unterbreitet, um dir deine eigenen kleinen Achtsamkeitsmomente zu schaffen. Die Karten kannst du für nur 6,99€ online bestellen.

Magic Mantras

Gewinnspiel!

Dieser Beitrag ist etwas ganz Besonderes, denn es gibt immer wieder mal etwas tolles für deinen Home Office Alltag zu gewinnen. Schau einfach regelmäßig vorbei und sieh nach, was es aktuell zu gewinnen gibt!

Du möchtest du ein kleines Achtsamkeitspaket gewinnen?

Gewinn:

Ein kleines Achtsamkeitspaket bestehend aus:

  • 7 Riegeln Dark Nougat Croccante von VIVANI
  • Magic Mantras Ritualkärtchen
  • Notizbuch “be magical”

So kannst du mitmachen:

Verrate mir in den Kommentaren, wie du mit dem Gewinn mehr Achtsamkeit in dein Leben einbauen möchtest!

Teilnahmebedingungen:

Das Gewinnspiel beginnt am 10.03.2021, 13:00 Uhr.

Teilnahmeschluss ist der 18.03.2021, 22:22 Uhr.

Es dürfen alle volljährigen Personen aus Deutschland an dem Gewinnspiel teilnehmen. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung unter “Gewinne und Wettbewerbe”.

84 Comments

  • Rene Stoldt
    29. Januar 2021 at 14:36

    ich würde ihn gerne testen weil ich vor dem schlafen immer noch gerne was warmes trinke was nicht vom schlafen abhält

    Reply
    • Gerlinde Kaneberg
      16. Februar 2021 at 20:51

      also da ich es noch nicht kenne würde ich gern testen

      Reply
  • Sindy
    29. Januar 2021 at 14:37

    Ich vertrage normalen Kaffee leider nicht, das schlägt mir auf den Magen. Darum habe ich bisher keinen Kaffee mehr getrunken. Ich möchte es gern mal mit koffeinfreien Kaffee probieren. So ganz ohne Kaffee kann ich eben doch nicht leben, da fehlt einfach was.

    Reply
  • Christiane Baeck
    29. Januar 2021 at 15:40

    Im Moment habe ich Schwierigkeiten mit normalem Kaffee – habe verschiedene schon ausprobiert — bin gespannt — MERCI !!

    Reply
  • Karin
    29. Januar 2021 at 16:03

    Ich möchte den Kaffee gerne ausprobieren, da ich mir erhoffe, dass ich diesen besser vertrage.

    Reply
  • Sandra
    29. Januar 2021 at 16:14

    Habe Magen – Darmprobleme, kann aber nicht auf Kaffee verzichten und ich bin auf der Suche nach Kaffee den ich besser vertrage.

    Reply
  • Birgit
    29. Januar 2021 at 16:21

    Würde ihn auch gerne einmal testen wollen, trinke gerne Kaffee, habe aber oft Probleme danach.

    Reply
  • Renate Busch
    29. Januar 2021 at 16:59

    ich trinke Kaffee unheimlich gerne, aber Bohnenkaffee bekommt leider meinem Magen nicht, eine Alternative wäre ein Traum

    Reply
  • Tanja
    29. Januar 2021 at 17:41

    Ich habe im Homeoffice begonnen , viel mehr Kaffee zu trinken als sonst und das Gefühl das mir das nicht so bekommt. Daher würde ich gern mal Koffeinfreien ausprobieren ob er auch so gut schmeckt

    Reply
  • Hannah
    29. Januar 2021 at 17:57

    Da bin ich sehr gerne dabei! Würde mir auch gerne mal am Abend einen Kaffee gönnen, aber mit Koffein klappt das bei mir nicht 😉

    Reply
  • Stefanie
    29. Januar 2021 at 18:17

    Ich habe es noch nie probiert und bin sehr neugierig.

    Reply
  • Steffi Klenz
    29. Januar 2021 at 19:23

    Ich bin schon ganz gespannt wie koffeinfreier Kaffee schmeckt.
    Habe ich noch nie getrunken.

    Reply
  • Karin
    29. Januar 2021 at 20:02

    Kenne ich noch gar nicht, würde ich aber gerne probieren, weil mir normaler Kaffee oft nicht so gut bekommt (trinke ich schon gar nicht mehr)

    Reply
  • Dee
    29. Januar 2021 at 20:15

    Würde ich gerne probieren, da ich Einschlafprobleme habe , wenn ich nachmittags normalen Kaffee trinke.

    Reply
  • Hanna-Katrine
    29. Januar 2021 at 20:48

    Ich möchte gerne koffeinfreien Kaffee ausprobieren, weil ich schon oft davon gelesen habe. Früher tatsächlich öfter Getreidekaffee getrunken habe und mir dieser auch gut schmeckte. Lupinenkaffee wäre mal was für mich zum Testen.

    Reply
  • Merita Krasniqi
    29. Januar 2021 at 22:04

    Ich trinke ziemlich viel Kaffe, daher wäre es nicht schlecht da mal auf koffeinfrei umzusteigen. Vielleicht gehe ich dann mal früher schlafen und bin am nächsten Tag für die Arbeit und meine beiden Kinder fit 😀

    Reply
  • Bernd Rohe
    29. Januar 2021 at 22:25

    Früher gab es nur Muckefuck oder Caro Kaffee. Da ich nicht immer koffeinhaltigen Kaffee trinken möchte und ich nicht so der Fan von Tee bin, wäre ein koffeinfreier Kaffee einen Test wert.

    Reply
  • Silke
    29. Januar 2021 at 22:26

    Ich kenne den Kaffee leider noch nicht darum würde ich Ihn gern mal testen.

    Reply
  • Andreas Boehm
    29. Januar 2021 at 23:25

    würde ich schon Probieren nach den letzten Krieg hat es angeblich auch den sogenannten Muckefuck, also Ersatzkaffee gegeben

    Reply
  • toska
    30. Januar 2021 at 17:50

    Ich trinke abends nach dem Essen gern noch Kaffee , nur in letzter Zeit kann ich schlechter einschlafen. Ich würde den koffeinfreien Kaffee ausprobieren wollen weil ich nicht abends auf Kaffee verzichten möchte.

    Reply
  • Andrea Braun
    30. Januar 2021 at 22:24

    Ich würde ihn gerne testen, weil ich seit meiner Schwangerschaft eigentlich generell auf koffeinhaltige Getränke verzichte.

    Reply
  • Marga
    31. Januar 2021 at 9:57

    Ich habe koffeinfreien Pulver-Kaffee ab und zu mal getrunken.
    Die Instand-Kaffees würde ich gerne einmal testen.

    Reply
  • Anastasia
    31. Januar 2021 at 12:02

    Beim Stillen wäre es vllt.besser koffeinfreien Kaffee zu trinken. Habe früher nur einmal vor vielen Jahren ausprobiert,mir hat’s gar nicht geschmeckt. Würde jetzt die zweite Chance geben 😉

    Reply
  • Sabine
    31. Januar 2021 at 14:57

    ich würde gerne den koffeinfreien Kaffee mal ausprobieren, besonders am Abend (vor dem Schlafen) wo ich ansonsten häufig Probleme habe …
    ;-))

    Reply
  • Lukas
    31. Januar 2021 at 21:03

    Ich trinke ab und zu Getreidekaffee und möchte diese Marke mal testen

    Reply
  • MarcelE
    1. Februar 2021 at 1:41

    Seitdem ich im Home Office bin, trinke ich keinen Kaffee mehr. Der Geschmack fehlt mir und ich denke koffeinfreier Kaffee wäre super.

    Reply
  • Olga N.
    1. Februar 2021 at 7:36

    Ich würde gerne den koffeinfreien Kaffee mal ausprobieren, um weniger klassischen Kaffee mit Koffein zu trinken und für mehr Wohlbefinden.

    Reply
  • Marcel Wegner
    1. Februar 2021 at 12:05

    Ich habe es noch nie probiert und bin sehr neugierig.

    Reply
  • Coffeeholic
    2. Februar 2021 at 11:28

    Ich trinke regelmäßig nachmittags Dinkelkaffee, da er kein Koffein enthält und trotzdem schmeckt.

    Reply
  • Irina
    2. Februar 2021 at 13:16

    Ich liebe koffeinfreien Kaffeepulver. Besonders in der Klausurphase ist dieser mein täglicher begleiter.

    Reply
  • Tine
    2. Februar 2021 at 23:56

    Ich soll weites gehend auf Koffein verzichten nur mag ich den entkoffeinierten Kaffee aus dem Supermarkt nicht. Vielleicht ist das ja eine tolle Alternative für mich denn ich liebe Kaffee und verzichte ungern darauf.

    Reply
  • Renate
    3. Februar 2021 at 9:16

    Ich trinke nachmittags nur noch koffeinfreien Kaffee, sonst kann ich nicht einschlafen.

    Reply
  • Karola Dahl
    3. Februar 2021 at 9:22

    Koffeinfreien Kaffee ausprobieren – ganz mein Ding.

    Reply
  • Miriam
    3. Februar 2021 at 17:38

    Würde den Kaffee auch sehr gerne testen, weil ich auf der Suche nach einer koffeinfreien Alternative bin! Vielen Dank 🙂 Miriam

    Reply
  • Anja
    3. Februar 2021 at 19:29

    Oh, das klingt super.
    Gerne dabei!

    Reply
  • Anja
    3. Februar 2021 at 19:30

    ich mag einfach den nussigen Geschmack und dass es gesünder ist als normaler Kaffee

    Reply
  • Rabea W.
    3. Februar 2021 at 22:15

    Ich bin 24/7 Kaffeetrinkerin, und wenn ich die Tagesrationen so überschlage, ist es schon sehr viel. Würde es gerne ab nachmittags auf eine koffeinlose Variante umstellen, habe aber noch kein passendes Produkt für mich gefunden.

    Reply
  • Uwe Tächl
    3. Februar 2021 at 23:08

    weil ich auch gerne abewnds noch einen leckeren Kaffee trinken möchte

    Reply
  • Barbara Loertzer
    3. Februar 2021 at 23:23

    weil ich gerade Abends und selbst nachmittags keinen normalen Kaffee mehr vertrage

    Reply
  • Chris
    4. Februar 2021 at 7:19

    Ich trinke gerne Kaffee, aber den ganzen Tag Koffein geht nicht. Da bin ich immer so hibbelig. Ich möchte den koffeinfreien Kaffee gerne mal ausprobieren.

    Reply
  • Kathrin
    4. Februar 2021 at 16:07

    Ich liebe Kaffee, kann aber leider max. 1 Tasse trinken, da ich mein Baby stille. Wäre schön, wenn ich eine koffenfreie Varainte hätte, von der ich mehr trinken könnte.

    Reply
  • Lanea
    4. Februar 2021 at 21:41

    Ich werde immer so hibbelig von Koffein, aber lieeebe Kaffee! Deshalb bin ich ml umgestiegen und finde es klasse – Genuss oder Hibbeligkeit 😀

    Reply
  • Steffi
    16. Februar 2021 at 13:39

    weil ich meine Geschmacksnerven rocken möchte

    Reply
  • Monika K.
    16. Februar 2021 at 13:42

    .. kenne Jackfruit noch nicht … klingt aber super interessant…. vor allem Dein Smoothie-Bowl-Tezept lässt mir das Wasser im Mund zusammenlaufen und ich würde es unheimlich gerne mal ausprobieren. Aber was braucht man da? JACKFRUIT. Also hüpfe ich in den Lostopf und hoffe auf mein Glück.

    Reply
  • Kari
    16. Februar 2021 at 13:45

    Weil ich das Produkt noch nicht kenne und offen bin für neue,gesunde Lebensmittel. Über Jackfruit habe ich schon viel positives gehört und gelesen

    Reply
  • Thomasina
    16. Februar 2021 at 13:50

    Ich habe es noch nie probiert und bin neugierig.

    Reply
  • Karola Dahl
    16. Februar 2021 at 15:53

    Um etwas bescheidene Abwechslung in den Home-Office Alltag und der Isolation zu bringen, pflege ich bewußt das Experimentieren mit neuen Kreationen in der Küche, bin dankbar für neue Ideen und neue Produkte für alle meine Sinne.

    Reply
  • WOlf
    16. Februar 2021 at 16:02

    Weil ich die Frucht interessant finde.

    Reply
  • Christiane Baeck
    16. Februar 2021 at 16:17

    Wird überall in den veganen Rezepten angezeigt — möchte ich endlich mal probieren !

    Reply
  • Melanie
    16. Februar 2021 at 17:04

    Ich würde sehr gerne die Jackfruit testen wollen , weil ich leider noch keine Erfahrung damit habe .. und ich gerne auf Fleisch verzichten würde , das wäre sicherlich eine super Alternative auf die ich sehr gespannt wäre ♥

    Ich probiere sehr gerne mein Glück und wünsche euch ne schöne Woche

    Melanie

    Reply
  • Maike
    16. Februar 2021 at 17:44

    Weil ich auch im Homeoffice bin und etwas Abwechslung dabei gut gebrauchen kann.

    Reply
  • Uta
    16. Februar 2021 at 17:58

    Weil eine (für mich) neue Kochzutat eine tolle Abwechslung im Home-Office-Alltag wäre

    Reply
  • Marga
    16. Februar 2021 at 18:20

    Weil ich schon länger mal etwas mit Jackfruit machen wollte. Eigentlich wäre jetzt ja auch die perfekte Zeit. Ich würde mich also freuen.

    Reply
  • Dee
    16. Februar 2021 at 18:43

    Toller Artikel, ich habe auch schon viel Gutes über die Jackfruit gehört und würde gerne meinen Geschmackshorizont erweitern

    Reply
  • Claudia
    16. Februar 2021 at 18:47

    weil das für mich eine tolle alternative zu fleisch ist

    Reply
  • Jenny
    16. Februar 2021 at 18:49

    Jack Fruit finde ich sehr spannend.
    ich habe natürlich schon viel davon gehört, es aber bisher noch nie probiert.
    ich würde also einfach gerne gewinnen, weil ich neugierig bin 😉

    Reply
  • Tanja
    16. Februar 2021 at 19:18

    Weil mich Dein Bericht neugierig gemacht hat

    Reply
  • Johannes
    16. Februar 2021 at 19:21

    wollte ich schon immer mal probieren, will mich innerlich erfrischen

    Reply
  • Margit
    16. Februar 2021 at 19:24

    Ich habe die Jackfruit noch nie probiert.

    Reply
  • Hans
    16. Februar 2021 at 19:45

    Mal etwas neues ausprobieren.

    Reply
  • Doreen Preis
    16. Februar 2021 at 20:11

    Weil wir ( Familie mit 2 kleinen Kindern) auf der Suche nach Fleischalternativen sind, da industrielle Ersatzprpdukte keine wirkliche Lösung ( da zu viele Inhaltsstoffe) sind.

    Reply
  • Marga
    16. Februar 2021 at 21:42

    Weil ich Jacky F. und Jackfruit gar nicht kenne.
    Ich trinke gerne koffeinfrei
    und möchte immer neues kennenlernen.

    Reply
  • Mattes
    17. Februar 2021 at 0:21

    Moin, würde das Produkt gerne testen, weil ich neuen und innovativen Produkten sehr aufgeschlossen gegenüber stehe.

    LG 🙂

    Reply
  • Tina
    17. Februar 2021 at 8:24

    Ich finde es hört sich lecker an und ist mal was anderes. Bin immer offen für Neues und würde es gerne einmal ausprobieren

    Reply
  • Inga Eifler
    17. Februar 2021 at 8:30

    Ich würde sie gerne mal so richtig ausprobieren. Sollen ja super gesund sein 🙂

    Reply
  • Renate
    17. Februar 2021 at 11:46

    Da ich die Jackfruit noch gar nicht kenne, würde ich diese gerne ausprobieren, Würde daraus ein Curry zubereiten, bin auf den Geschmack gespannt.

    Reply
  • Kathrin
    17. Februar 2021 at 13:59

    Ich würde sie gerne als Fleischalternative verwenden, habe mich aber bisher nie getraut sie zu kaufen…

    Reply
  • Chris
    17. Februar 2021 at 18:06

    Schon viel gehört, aber noch nie probiert

    Reply
  • Katja
    10. März 2021 at 13:34

    Die Ritualkärtchen würden mich ganz wunderbar zurück zu mir selbst und in den Moment bringen. Dann würde ich mich etwas dehnen und bewegen und einen Schokoriegel ganz achtsam geniessen und mir ein paar Notizen in dem Notizbuch machen wofür ich dankbar bin.

    Reply
    • Julia
      10. März 2021 at 13:38

      Ohhh, das hast du aber schön gesagt! Eine tolle Idee! <3

      Reply
  • kyr
    17. März 2021 at 11:54

    indem ich damit mehr zur Ruhe komme

    Reply
  • syxx
    17. März 2021 at 11:55

    zumindest die Schokolade wird da sicher helfen 😉

    Reply
  • Thomasina
    17. März 2021 at 12:18

    Nach Abendessen ein Schoko Riegel langsam essen, dann ein von die Magic Mantras Ritualkärtchen lessen, durch fuhren ein letzens ein paar Notizen in dem Notizbuch machen.

    Reply
  • Margit
    17. März 2021 at 12:41

    Die Dark Nougat Croccante ist Balsam für meine Seele.
    Die Magic Mantras Ritualkärtchen sollten mir innere Ruhe geben.
    Das Notizbuch “be magical” würde ich mit schönen Affirmationen füllen.

    Reply
  • Claudia
    17. März 2021 at 17:51

    mit Meditation

    Reply
  • Ingrid
    17. März 2021 at 19:56

    Mich interessiert, was auf den Magic Mantras Ritualkärtchen steht. Die lese ich bei einer Tasse Kaffee

    Reply
  • Christiane Baeck
    17. März 2021 at 20:36

    Ich liebe es immer wieder leichtes ” Material ” zu erfahen — MERCI !!

    Reply
  • Br
    17. März 2021 at 20:42

    mit mehr entspannter Musik

    Reply
  • Melanie
    17. März 2021 at 21:42

    Mehr Achtsamkeit in mein Leben bringen möchte ich damit , indem ich auch wieder die kleinen Dinge im Leben schätze .. Man sollte immer positiv eingestellt sein .. Pessimestisch denken macht einen nur depressiv 🙂

    Einen ganz lieben Gruss von der Nordseeküste ♥

    Reply
  • Kai
    18. März 2021 at 0:04

    Denke alle drei Sachen sind so “Stopper” im Alltag, die man mit bedacht einbauen kann und in sich hinein hören sollte. Tolle Idee!

    Reply
  • Michael
    18. März 2021 at 14:47

    Ich würde es einfach meiner Frau schenken

    Reply
  • Martina
    18. März 2021 at 14:55

    Die Vivani-Riegel genießen, durch die Ritualkärtchen den Gedankenfocus erweitern und in das Notizbuch wichtige Gedanken schreiben.

    Reply
  • Marcus
    18. März 2021 at 20:33

    …. um besser schlafen zu können.

    Reply
  • Victoria
    18. März 2021 at 22:00

    Bisher habe ich es noch nie probiert, aber es klingt total gut <3

    Reply

Leave a Reply